10 Jahre Mini Vital - wie alles begann…


Die ernährungsphysiologischen Vorteile des Cook & Chill Systems haben uns schon früh überzeugt. Das moderne Herstellungsverfahren ermöglicht maximale Frische, appetitliches Aussehen und eine hohe Qualität der Speisen.
Kindgerechte, leckere und gesunde Menüs für Kinder und Jugendliche herzustellen war unser Ziel. Unser Vorhaben wurde durch den Besuch des Leipziger Schulkongresses, am 7. November 2007 bestätigt. So entstand unser erstes Konzept für Kinder- und Jugendernährung. Voller Tatendrang ging es ab 2008 an die Akquisition. Unser neues Angebot überzeugte und schnell konnten wir die ersten Kunden für unser Mini Vital Konzept begeistern. Besonders stolz sind wir darauf, dass der erste gewonnene Mini Vital Kunde, die Grotenburgschule aus Krefeld, bis zum heutigen Tage ein zufriedener Kunde ist. Im Laufe der Jahre haben wir unser Mini-Vital Konzept weiterentwickelt und ausgebaut. Es folgten weitere Zertifizierungen, zusätzliche Menülinien und die Einführung eines webbasierten Bestell- und Abrechnungssystems. Zum 10- jährigen Jubiläum erweitern wir unser Mini Vital Angebot um:
  • 7 Menüs täglich
  • 1 Menülinie die zu 100% Bio zertifiziert ist, mit vegetarischen Menüs
  • Komponentenwahl, zwischen 3 Menüs können die Beilagen getauscht werden
  • Salatbar, täglich bestellbar
Mini Vital, eine Erfolgsgeschichte mit heute ca. 20.000 Menüs täglich, die wir an unsere Kunden in ganz Nordrhein-Westfalen ausliefern. Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen und freuen uns auf eine weiterhin erfolgreiche Mini Vital Zukunft mit Ihnen.

HAUSGEMACHT - Saucen und Grundfonds

Aus unserem eigenen Anspruch an gutes und gesundes Essen setzen wir unseren Produkten weder Geschmacksverstärker noch Farbstoffe zu. So ist es für uns selbstverständlich, dass wir für unsere Saucen keine Instant - Produkte verwenden. Im hauseigenen Prozess werden unsere Fonds täglich auf Grundlage traditionell hergestellter Saucenansätze zubereitet. Dazu wird Fleisch zusammen mit Gewürzen und Kräutern ausgekocht und individuell abgeschmeckt. Diese Fonds sind Basis unserer Saucen. Das gilt auch für unsere vegetarischen Saucen. Diese basieren auf vegetarischen Grundfonds, die aus frischen Gemüsen, Kräutern und Gewürzen gekocht werden.

REGIONALES - Bauer Funken, frische Nachbarschaft

Blatt- und Rohkostsalate sowie unsere Rohkost beziehen wir aus der unmittelbaren Nachbarschaft. Hier ein paar Infos zu unserem Lieferanten Bauer Funken. „Meine Familie betreibt seit über 200 Jahren Landwirtschaft auf der Kempener Platte“, sagt Agrar-Ingenieur Georg Funken. Diese Tradition beginnt auf dem historischen Dröneshof im niederrheinischen Kempen. Frisch geerntet. Und gleich frisch verarbeitet: „Das ist Qualität, auf die sich der Kunde verlassen kann. Und diese Qualität beginnt da, wo angebaut wird – auf dem Feld“. Bei der Auswahl der Bezugsquellen legt Bauer Funken größten Wert auf Lieferanten, die dauerhaft einwandfreie Güte gewährleisten. Und es gilt das Frische-Prinzip der kurzen Wege vom Feld zur Fertigung: „Deshalb setzen wir bei den natürlichen Grundprodukten für unser Convenience-Sortiment auf die bewährte Zusammenarbeit mit Gemüsebauern aus der Region Niederrhein“. Und ein Teil der Feldfrüchte stammt nach wie vor aus dem eigenen Hof-Anbau von Bauer Funken.

Ferienfreizeiten - Lunchpakete und attraktive Menüs für die Ferien

In den Sommerferien 2018 werden wieder zahlreiche Ferienfreizeiten für Kinder und Jugendliche stattfinden. Da Ferienbetreuungen oft in sogenannten Camps und Zeltlagern ohne fest installierte Kochvorrichtungen angeboten werden, ist die Anlieferung von verzehrheißen Menüs erforderlich. Aus diesem Grund haben wir einen eigens für die Kinder- und Jugendernährung zusammengestellten Speiseplan für Ferienfreizeiten entwickelt. Dieser Plan berücksichtigt die besonderen Erfordernisse und Wünsche an die Menüauswahl. Täglich werden drei Menüs angeboten, davon ist eins grundsätzlich vegetarisch und die anderen beiden schweinefleischfrei. Darüber hinaus beinhalten unsere Menüs immer eine Gemüsebeilage oder einen Beilagen-Salat. Zu Suppen und Eintöpfen wird ein Brötchen angeboten. Unsere Kunden haben die Möglichkeit wahlweise Dessert oder frisches Obst zu bestellen. Und wenn es noch mobiler sein soll, bieten wir für Tagesausflüge eine Auswahl attraktiver Lunchpakete.

GEMÜSE BEI KINDERN - warum es manchmal schwer fällt

Bereits in den ersten Lebensmonaten und Jahren bevorzugen Kinder die Geschmacksrichtung süß. Diese kennen sie schon durch die Nahrungsaufnahme im Mutterleib und anschließend der Muttermilch. Grundsätzlich werden fünf Geschmacksrichtungen (süß, sauer, salzig, bitter & umami) unterschieden. Den Grund für die Vorliebe von süßen Lebensmittel sehen Forscher in der Evolution. So ging der süße Geschmack mit der Unbedenklichkeit eines Lebensmittels einher, bitter dagegen signalisierte dem Körper, dass es sich um etwas Verdorbenes oder Giftiges handelte. Für das Schmecken sind unsere Geschmacksknospen auf der Zunge verantwortlich. Kinder haben in etwa 2x so viele davon wie Erwachsene. Sie nehmen also alle Geschmäcker intensiver wahr. Bittere Gemüse sind für Kinder doppelt so bitter wie für Erwachsene, süßes Obst doppelt so süß usw. Dies ist eine Erklärung dafür, dass so viele Kinder nur ungern bestimmte Gemüse essen. Ein weiterer Faktor ist das Essensumfeld. Hier müssen Sie sich als Bezugsperson oft folgendes anhören: „Mein Papa isst das nicht, dann esse ich das auch nicht!“. Kinder schauen sich das Essverhalten bei ihren Bezugspersonen ab. Es ist also ratsam, beim Essen mit Kindern seine eigenen Geschmacksvorlieben außen vor zu lassen. Geschmack lernt man und Geschmäcker verändern sich. Es lohnt sich mutig zu sein und z.B. Gemüse, die beim 1. und 2. Mal nicht geschmeckt haben, wieder anzubieten. Nur durch ausprobieren und wiederholen, können Kinder die gesamte Geschmacksvielfalt kennenlernen und ihre persönlichen Vorlieben entwickeln.

MITARBEITER - heute stellen wir vor...

Seit dem 01. August 2017 ergänzen Herr Sven Streck und Herr Peter Schimke unser Vertriebsteam bei deli carte tatkräftig. Wir sind besonders froh, dass beide Herren auf Anhieb einen guten Start hatten. Herr Streck hat sich von unseren Kunden direkt sehr freundlich empfangen gefühlt. Auch Herr Schimke bestätigt, dass sowohl unsere Kunden, als auch die Kolleginnen und Kollegen den Einstieg sehr einfach gemacht haben. „Ich fühlte mich direkt angekommen.“ Für die freundliche Aufnahme möchten wir uns bei unseren Kunden ganz herzlich bedanken! Wir freuen uns auf eine weiterhin eine gute Zusammenarbeit!
Es schmeckt Ihnen?
Wir freuen uns über Ihre Empfehlung
Herzliche Grüße aus Kempen - Tönisberg
deli carte GmbH & Co. KG
Teilmansfeld 6 
47906 Kempen
Tel. 02845 - 800 - 500
Fax. 02845 - 800 - 555
E-Mail: info@deli-carte.de
Geschäftsführer:
Heinrich Sauels, Peter Voss, Michael Gillessen, Michael Sauels
Pers. Haft. Gesellschafter:
Sauels Verwaltungs GmbH Krefeld HRB
Sie können der Zusendung des Newsletters jederzeit mit Wirkung für die Zukunft wiedersprechen.
Mit dem nachfolgenden Link können Sie den Newsletter abbestellen:      

Vom Newsletter abmelden
 

Newsletter Anmeldung


Ich möchte den Newsletter der deli carte GmbH & Co.KG mit Informationen und Angeboten aus den Bereichen der Kinder & Jugend, sowie der Gemeinschaftsverpflegung per E-Mail erhalten. Meine Daten werden keinesfalls an Dritte weitergegeben. Meine Einwilligung kann ich jederzeit per E-Mail an unsubscribe@deli-carte.de mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Zudem ist in jeder E-Mail ein Link zur Abbestellung weiterer Informationen enthalten. Hier geht es zur Anmeldung!